Verpassen Sie keinen neuen Beitrag!
JETZT ABONIEREN!

_

Corona-Virus und die Klimakrise

Erich Kapfenberger (erich) on 23.02.2020

Nein, ich will hier keine Verschwörungstheorien bemühen.  Ich will es auch nicht als Rache der Natur sehen und schon gar nicht als eine Strafe irgend eines Gottes irgend einer Religion.

Dass es eine Frage der Zeit war, bis sich so etwas ereignen würde, war wohl klar. Zahlreiche Filme wurden zu dem Thema gedreht, oft sogar mit beträchtlichem Erfolg.  Nun ist das alles Realität.  Zwar nicht in so extremem Ausmaß, wie es die Fiktion zeigt, aber dennoch erschreckend genug. So sehr bedauernswert die Sache für die unmittelbar Betroffenen ist, so sehr hat das Virus doch jeden von uns in einem gewissen Umfang infiziert.

Nicht im biologischen Sinne, aber auf mentaler Ebene. Und nicht nur das, es trifft uns alle im realen Leben.  Manch einer wird vielleicht seine geplante Urlaubsreise überdenken. Jeder wird in den Medien damit konfrontiert.  Welche Auswirkungen es auf die Wirtschaft gibt ist noch gar nicht in vollem Umfang absehbar. Das wird erst der weitere Verlauf zeigen. Massive Auswirkungen hat es jedenfalls in betroffenen Gebieten nicht nur auf infizierte Personen, sondern auf die gesamte Bevölkerung und Gesellschaft.

So tragisch die Situation grundsätzlich ist, läßt sich ihr vielleicht aber auch der eine oder andere positive Gedanke abringen.  
Könnte das Virus dazu beitragen, über eigene Verhaltensweisen nachzudenken, gar eigene Gewohnheiten zu verändern?  Wird man die Ansammlung von Menschenmassen auf verschiedensten Ebenen künftig auch aus diesem Blickwinkel bewerten?  Wird man die Bewertung von Mobilität gänzlich umkrempeln müssen?

Die offensichtlich negativen Auswirkungen  auf die Wirtschaft könnten ungewollt einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem weniger gefahren, geflogen und produziert wird.  Könnte man in den Zwangsmaßnahmen, die gesetzt werden müssen, nicht die Chance sehen, zu beweisen, dass Wirtschaft auch ohne Profitoptimierung und ständige Steigerungen funktionieren kann?  

Ich will keine Zusammenhänge herbei reden, aber dass klimatische Veränderungen Auswirkungen in unterschiedlichster Form auf Lebewesen und Organismen haben, liegt auf der Hand.  Es ist zu hoffen, dass der Klimawandel nicht künftig noch gefährlichere biologische Produkte begünstigt, die unsere menschliche Existenz tatsächlich in Frage stellen.

 

 

Back

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (not public):

Kommentar :

Prüfziffer:
19 minus 4  =  Bitte Ergebnis eintragen

Weitere Blogbeiträge im Archiv

Teilen hilft - steht schon in der Bibel!