Verpassen Sie keinen neuen Beitrag!
JETZT ABONIEREN!

_

Die hässliche Seite von Corona (COVID-19)

Erich Kapfenberger (erich) on 24.03.2020

Was COVID-19 anrichten kann, sehen wir täglich an den Bildern aus Italien.
Klar kann man den Folgen des Corona-Virus auch gute Auswirkungen abringen. Seien es weniger CO2 und Abgase, oder der Zusammenhalt in der Bevölkerung,oder die Besinnung auf wichtige Dinge im Leben.  Die Krise zeigt aber auch Charakterzüge auf, die gar nicht gefallen.

Das Verhalten mancher Privatpersonen, Amtsträger, Interessensvertreter und Politiker, ja sogar mancher Staaten ist abstoßend bis schockierend.
So sehr sich viele bemühen und ihr Bestes in der Situation geben, oft sogar mehr als zumutbar ist, so gibt es auch solche, die die Realität ignorieren oder schlimmer noch, sie zu ihrem Vorteil nutzen wollen, ohne Rücksicht auf die Gesellschaft. 

Da gibt es immer noch einen kleinen Teil von Leuten, die die Verordnungen missachten und sich zu Partys treffen oder In Gruppen durch die Gegend ziehen.
Da gibt es immer noch Leute, die Meldungen, Videos und Interviews verbreiten, die die Situation verharmlosen oder gar als Fake abtun.
Da gibt es Kriminelle, die die Unsicherheit der Menschen für Trickdiebstahl und dergleichen nutzten. 
Da gibt es Lobbyisten, die die Profitgier ihre Klientel ohne Rücksicht auf allgemeine Gesundheitsinteressen weiterhin vertreten.
Da gibt es Politiker, die diesen Lobbyisten nachgeben.
Das gibt es Amtsträger, die sich einfach hinter Gesetzten und Verordnungen verschanzen, ohne tatsächlich Verantwortung zu übernehmen oder wenigstens zu eskalieren.
Über alle hinweg bis zu ganzen Staaten setzt man auf Trump´s Credo "Ich zuerst". Sollen doch die anderen sehen, wo sie bleiben.  Jeder ist sich selbst der Nächste.  Da gibt es Hamsterkäufe und Staaten blockieren Lieferungen in andere Länder.  Da gibt es Politiker, die die Lage zum Machtmissbrauch nutzen wollen. 
Da gibt es Politiker, die Milliarden quasi zur unbegrenzten freien Entnahme für die Wirtschaft zur Verfügung stellen. Der Missbrauch ist hier schon vorprogrammiert.  Zahlen muss es ja am Ende ohnehin die Bevölkerung.
Da gibt es jetzt teils dramatische Preissteigerungen bei medizinschen Produkten die zur Krisenbewältigung benötigt werden. Da will man noch das große Geschäft mit dem Leid und der Not der Menschen machen. Da drängen sich durchaus Vergleiche mit der Waffenindustrie auf. 

Menschliche Abgründe kennen wir in der Regel aus der Film-und Fernsehindustrie.  Wir müssen aber erkennen, dass manche Filmfiktion realer ist, als wir uns eingestehen wollen.

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

Back

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (not public):

Kommentar :

Prüfziffer:
17 minus 1  =  Bitte Ergebnis eintragen

Weitere Blogbeiträge im Archiv

Teilen hilft - steht schon in der Bibel!